Das Auftragen von Make-up birgt viele Tücke und wirft einige Fragen auf: Soll ich eine Tagescreme vor der Foundation benutzen? Wann trage ich den Concealer auf? Und was ist Color Correcting? Wir zeigen euch 9 hilfreiche Tipps, mit denen ihr euer Make-up richtig auftragen könnt.

Kosmetikprodukte für einen makellosen Teint gibt es in vielen unterschiedlichen Varianten. Die Konsistenz und die Art des Produkts sind hierbei entscheidend für die Deckkraft und das gewünschte Finish.

Bevor ihr euch damit beschäftigt, wie ihr Make-up richtig auftragt, solltet ihr erst einmal das passende Produkt für eure Haut finden und euch ein paar Fragen stellen. Wollt ihr ein deckendes Make-up oder ein natürlicheres Ergebnis? Ist eure Haut eher trocken oder ölig? Wollt ihr ein Produkt in Puderform oder lieber eine flüssige Foundation.

BB Creams und CC Creams sind derzeit sehr beliebt. Die Produkte funktionieren ähnlich wie eine getönte Tagespflege, sind aber mit vielen weiteren, innovativen Eigenschaften ausgestattet. Während manche BB Creams einen schönen Glow verleihen, dienen andere dazu, Falten auszugleichen oder ölige Haut zu mattieren. CC Creams, also Color Corrector Creams, dienen dazu, Pigmentflecken und ein ungleichmässiges Hautbild auszugleichen. BB Creams und CC Creams sorgen für ein sehr natürliches Finish und für jeden Hauttyp und -ton lässt sich problemlos ein passendes Produkt finden.

Wer es etwas deckender mag, setzt auf Flüssigfoundation. So ziemlich jede Frau besitzt diesen Klassiker unter den Kosmetikartikeln. Sie dient dazu, kleine Makel auszugleichen und unsere Haut zum Strahlen zu bringen. Moderne Foundation findet sich für jeden Hauttyp: egal ob Anti-Aging, mit Hyaluronsäure oder mattierend – für jede Frau gibt es das perfekte Produkt.

Puder Foundations sind vor allem bei öliger Haut oder normaler Haut, die schnell nachfettet, zu empfehlen. Besonders beliebt bei den Puder Foundations ist Mineral Make-up, da dieses auch bei problematischer oder sensibler Haut angewendet werden kann. Auch wirkt Mineral Make-up aufgrund seiner lichtreflektierenden Pigmenten wie ein Weichzeichner bei Falten – wird also auch von Frauen mit reifer Haut gerne verwendet.

Braune Ränder oder ein Gesicht wie eine Maske aus einem Horrorfilm? – Damit ihr nicht in das schlimmste Make-up Fettnäpfchen tretet, solltet ihr immer die passende Farbe für euren Hautton nehmen. Wie ihr die häufigsten Make-up Fehler am besten vermeidet, könnt ihr hier nachlesen.

Bevor ihr das Make-up richtig auftragen könnt, müsst ihr euch also erst mal über eurem individuellen Hautton bewusst werden. Das geht am besten, wenn ihr euch in einer Drogerie persönlich beraten lasst, denn hier könnt ihr alle Produkte direkt auf eurer Haut testen. Auch ist es immer sinnvoll, sich die Foundation im Tageslicht anzusehen, denn nur dort könnt ihr wirklich bewerten, ob der Farbton passt.    

Damit ihr euer Make-up richtig auftragen könnt, müsst ihr erst einmal für eine perfekte Grundlage sorgen, also euer Gesicht reinigen. Hierfür verwendet ihr am besten ein mildes Reinigungsgel, das auf die Bedürfnisse eurer Haut abgestimmt ist. Auch ein Peeling von Zeit zu Zeit ist hilfreich, um abgestorbene Hautschüppchen zu entfernen. Denn je ebenmässiger die Haut ist, desto besser und gleichmässiger sieht auch das Ergebnis aus.

Vor dem Auftragen der Foundation solltet ihr eine hochwertige Tagespflege auftragen. Denn auch wenn das Make-up mit vielen pflegenden Eigenschaften ausgestattet ist, reichen diese meist nicht aus, um alle Bedürfnisse der Haut zu befriedigen, beispielsweise im Winter, wenn die Haut mit einer reichhaltigen Pflege versorgt werden muss.

Ein spezieller Make-up Primer glättet Fältchen, ebnet das Hautbild und sorgt dafür, dass unser Teint einfach wunderbar aussieht. Auch dieses Produkt ist für verschiedene Hauttypen erhältlich. Zusätzlich soll ein Primer die Haltbarkeit des Make-ups verlängern.

Wenn ihr euer Make-up richtig auftragen wollt, könnt ihr vor der Foundation mit Color Correcting arbeiten. Dieser Trend hält sich bereits seit einiger Zeit in der bunten Make-up Welt und arbeitet mit der Lehre der Komplementärfarben, bei der manche Töne sich gegenseitig ausgleichen oder neutralisieren. Ein grüner Concealer hilft gegen Rötungen, Rosa deckt dunkle Hautstellen ab, Beige und Gelb hellen auf, lila Concealer hilft gegen einen gelbstichigen oder fahlen Hautton.

So, jetzt kann es endlich losgehen! Wollt ihr euer Make-up richtig auftragen, könnt ihr euch zwischen verschiedenen Varianten entscheiden. BB Cream und flüssige Foundation lassen sich einfach mit den Fingern auftragen, allerdings könnt ihr das Finish etwas verfeinern, indem ihr einen speziellen Make-up Pinsel benutzt. Denn mit dem Pinsel lässt sich das Produkt besonders gleichmässig auftragen. Auch Make-up Schwämme sind sehr beliebt, da sie die Foundation bestens in die Haut einarbeiten und überschüssiges Make-up einfach aufsaugen.

Wer Puder Make-up richtig auftragen möchte, sollte auf einen grossen Pinsel oder eine sogenannte Kabuki Brush zurückgreifen. Diese sorgen dafür, dass das Produkt überall gleichmässig verteilt wird und sich keine unschönen Flecken bilden.

Schlecht geschlafen? Zu lange gefeier? – Concealer ist DIE Lösung bei müder Haut und Augenringen. Concealer dient dazu, kleine Makel auszubessern, verleiht der Haut einen schönen Glow. Viele Frauen tragen das Produkt bereits vor der Foundation auf, allerdings verschwendet ihr so sehr viel von eurem Concealer, da ihr das meiste beim Auftragen der Foundation wieder wegwischt. Unser Tipp: cremigen Concealer immer mit den Fingern auftragen, denn durch die Körperwärme verschmilzt das Produkt wunderbar mit der Haut.

Wollt ihr euer Make-up richtig auftragen, könnt ihr das Ganze mit einem Puder fixieren. Für ein natürliches Ergebnis empfiehlt sich loser, transparenter Puder, der sofort ein ebenmässiges Hautbild zaubert. Mögt ihr ein matteres Ergebnis, einfach mattierenden Puder in der passenden Hautfarbe auftragen. Aber Vorsicht: mattierender Puder kann schnell “cakey” wirken, daher immer nur sehr sparsam verwenden.

Als letzter Schritt für ein perfektes Make-up könnt ihr Rouge, Highlighter und Bronzer auftragen. Diese Produkte verleihen eurem Gesicht mehr Frische und ein bisschen Glamour und Glitzer können wir ja alle in unserem Leben gebrauchen. 

Bei Rouge, Highlighter und Bronzer ist es wichtig, dass ihr die Konsistenz an eure Foundation anpasst. Denn pudrige Produkte halten auf einer pudrigen Base besser als flüssige und umgekehrt.

Passende Produkte für ein perfektes Make-up finden

Bare Escentuals Stroke Of Light Eye Brightener – Luminous 3
Jetzt shoppen

Bare Escentuals BareMinerals Correcting Concealer SPF 20
Jetzt shoppen

Bare Escentuals BareMinerals Original SPF 15 Foundation
Jetzt shoppen

CLINIQUE Even Better Makeup SPF15
Jetzt shoppen

Guerlain Terracotta 4 Seasons Tailor Made Bronzing Powder
Jetzt shoppen

Guerlain Lingerie De Peau BB Beauty Booster SPF 30
Jetzt shoppen

Kevyn Aucoin The Creamy Moist Glow
Jetzt shoppen

Lancôme City Miracle CC Cream SPF 50
Jetzt shoppen

Lancôme Blush Subtil in #041 Figue Espiegle
Jetzt shoppen

NARS Pro Prime Multi Protect Primer SPF30 Sunscreen/PA+++
Jetzt shoppen

Laura Mercier Smooth Finish Foundation Powder
Jetzt shoppen

TheBalm TimeBalm Face Primer
Jetzt shoppen

Mario Badescu Chamomile Cleansing Lotion
Jetzt shoppen

Kiehl's Rare Earth Deep Pore Daily Cleanser
Jetzt shoppen

Lavera Natural Concealer
Jetzt shoppen

Christian Dior Diorskin Star Sculpting Brightening Concelear
Jetzt shoppen

Madeleine

Madeleine ist Cleopatra's Secret-Redakteurin der ersten Stunde. Dabei liebt sie es, immer neue Trends aufzuspüren und viele spannende Beauty-Geheimnisse für euch zu lüften.

Mehr Beiträge

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.