Jeder fängt mal klein an – das ist natürlich auch beim Schminken so. Wer erinnert sich nicht an die ersten verzweifelten Versuche, einen geraden Lidstrich zu ziehen, dunklen Lippenstift aufzutragen oder verführerische Smokey Eyes zu zaubern? Mit den Jahren haben wir Einiges dazu gelernt – allerdings gibt es ein paar Make-up Fehler, die wir auch heute noch allzu gerne machen. Wir haben uns auf die Suche nach den häufigsten Schmink-Fauxpas gemacht und zeigen euch, wie ihr sie vermeiden könnt.

Für den Kauf einer neuen Foundation sollte man sich stets viel Zeit nehmen. Denn der richtige Farbton ist hier das Wichtigste. Denn schliesslich dient eine Foundation dazu, kleine Makel, z.B. Rötungen oder fahle Haut, auszugleichen und soll nicht die Gesichtsfarbe verändern. Wünscht ihr euch etwas Bräune oder mehr Glow, könnt ihr einen leichten Selbstbräuner fürs Gesicht oder auch etwas Bronzer verwenden.

Den perfekten Farbton findet ihr übrigens, indem ihr die Foundation nicht an eurer Hand, sondern am Hals testet.Auch solltet ihr euch das neue Produkt auf eurer Haut immer erst bei Tageslicht ansehen, denn nur so könnt ihr erkennen, ob die Farbe wirklich zu euch passt. Keine passende Farbe dabei? Dann kauft doch einfach zwei Töne und mischt euch zu Hause eure eigene Foundation.

Viele Frauen wünschen sich ein ebenmässiges, mattes Finish und tragen deshalb extra viel Puder über ihre Foundation auf. Doch leider sieht das meist maskenhaft oder “cakey” aus. Besser um Make-up Fehler zu vermeiden: mattierenden Puder nur auf der T-Zone, also Stirn, Nase und Kinn auftragen, denn dort fettet die Haut am meisten nach. Die beste Alternative für ein natürliches Ergebnis ist aber ein loser, transparenter Puder. Denn dieser ist besonders fein und fixiert zudem das Make-up.

Vor allem Cremelidschatten rutscht leider oft bereits nach kurzer Zeit in die Lidfalte – und das sieht natürlich nicht besonders gut aus. Mit einem speziellen Primer für die Augen gehört unschöner Lidschatten endlich der Vergangenheit an. Dieses clevere Produkt wirkt quasi wie der Primer fürs Gesicht: Unebenheiten werden ausgeglichen und der Lidschatten hält länger und verrutscht nicht.

Ein absoluter Make-up Fehler beim Augen Make-up ist ein verwackelter Lidstrich. Vor allem wenn dieser mit schwarzem Eyeliner gezogen wird, werden kleine Unebenheiten sofort sichtbar. Wer auf Anhieb keinen schönen, geschwungenen Lidstrich hinbekommt, sollte also erst einmal ganz in Ruhe zu Hause üben. Eyeliner-Neulinge können zudem den Lidstrich erst mit Kajal vorzeichnen, bevor sie sich an den flüssigen Liner wagen. Der weiche Kajal lässt sich nämlich viel einfacher wieder wegwischen. Manche Frauen schwören zudem darauf, erst die Konturen des Lidstrichs zu ziehen und danach das Ganze mit flüssigem Liner auszufüllen.

Rouge ist ein wahrer Retter in der Not: im Winter zaubert er uns eine sommerliche Frische auf die Wangen, nach einer kurzen Nacht lässt er uns wenigstens nach aussen hin lebendig wirken. Doch schnell hat man in der morgendlichen Hektik oder bei schlechten Lichtverhältnissen zu viel Rouge aufgetragen oder das Ganze nicht genügend verblendet – das Ergebnis ist ein unnatürliches und fleckiges Make-up. Um diesen Make-up Fehler zu verhindern, empfehlen wir ein Cremerouge. Dieses lässt sich leichter auftragen und besser Dosieren als Rouge in Puderform.

Mit diesen Produkten macht ihr sicher keine Make-up Fehler mehr

CHANEL Perfection Lumière Long Wear Flawless Fluid Make Up SPF 10
Jetzt shoppen

Christian Dior 5 Color Designer All In One Artistry Palette
Jetzt shoppen

CHANEL Ecriture De Chanel Stylo Eyeliner
Jetzt shoppen

Giorgio Armani Micro Fil Loose Powder
Jetzt shoppen

Bare Escentuals BareMinerals 5 In 1 BB Advanced Performance Cream Eyeshadow Primer SPF 15
Jetzt shoppen

By Terry Cellularose Blush Glace Hydra Radiance Aqua Blush
Jetzt shoppen

Madeleine

Madeleine ist Cleopatra's Secret-Redakteurin der ersten Stunde. Dabei liebt sie es, immer neue Trends aufzuspüren und viele spannende Beauty-Geheimnisse für euch zu lüften.

Mehr Beiträge

Jetzt teilen

One thought on “5 Make-up Fehler: das solltet ihr beim Schminken beachten”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.