Palme im Sonnenuntergang

Der Sommer steht bevor, die Temperaturen nehmen zu und wir können endlich wieder lange Hosen und Mäntel gegen luftige Kleider und Röcke eintauschen. Doch jedes Jahr ergibt sich das gleiche Problem: Die sommerliche Bräune vom letzten Urlaub ist längst verblasst und Arme und Beine haben während des langen Winters ein leuchtendes Weiss angenommen. Ich als sehr hellhäutiger Mensch weiss, wovon ich spreche. Da Solarien aber irgendwie 90er sind und man Sonnenbrand und Hautkrebs nicht auf die leichte Schulter nehmen sollte, habe ich mich nach praktischen und hautfreundlichen Selbstbräuner-Alternativen umgesehen, die Dir im Handumdrehen einen zauberhaften Glow verleihen, ohne dass Du dafür in der Sonne brutzeln musst.

Peeling und Creme für die perfekte Grundlage

Osmotics_Scrub
Das Sugar Scrub von Osmotics entfernt alte Hautschüppchen.
JohnMastersOrganics_BodyMilk
Die Body Milk von John Masters Organics für weiche Haut.

Wichtig bei der Verwendung von Selbstbräuner ist die vorbereitende Pflege. In einem ersten Schritt wird die Haut gepeelt, damit keine Flecken oder Streifen entstehen. Vor allem Ellenbogen, Knien und den Fersen sind oft etwas rau, deshalb solltest Du diesen Stellen ganz besonders viel Aufmerksamkeit schenken. Das Sugar Scrub Body Polish der Marke Osmotics entfernt mithilfe von Zucker alte Hautschüppchen. Gleichzeitig haben exotische Öle und Vitamine einen sehr pflegenden Effekt. Die Hautoberfläche wird glatt und geschmeidig und kann das Bräunungsprodukt besser und gleichmässiger aufnehmen.

Generell ist es sinnvoll, trockene Haut zusätzlich mit einer feuchtigkeitsspendenden Creme oder Lotion zu versorgen. Diese werden am besten aufgenommen, wenn Du sie sofort nach dem Duschen in kreisenden Bewegungen in die Haut einmassierst. Mein persönlicher Favorit ist die Blood Orange and Vanilla Body Milk von John Masters Organics. Die leichte Creme mit Mariendistel und Aloe Vera spendet viel Feuchtigkeit, zieht schnell ein und riecht einfach wundervoll.

Meine Anwendungstipps für eine tolle Bräune

Die Anwendung von Selbstbräuner ist sehr einfach und Du solltest Dich nicht von Horrorgeschichten über ein fleckiges oder ungleichmäßiges Ergebnis abschrecken lassen. Wenn Du, neben dem Peelen und Cremen, meine Tipps für eine makellose und natürliche Bräune beachtest, kann nichts mehr schiefgehen.

  1. Vorsicht bei Knien und Ellenbogen! Trage hier immer lieber etwas weniger von dem Produkt auf und spare den Haaransatz und die Augenbrauen aus, um Flecken und Streifen entgegenzuwirken. Sollte die Bräune doch einmal ungleichmässig geworden sein, bleibt Dir nichts anderes übrig als abzuwarten, bis die unschönen Flecken verschwunden sind. Allerdings kannst Du den Prozess mithilfe eines Peelings etwas beschleunigen.
  1. Taste Dich langsam ran! Auch wenn Du nach einigen Stunden noch kein sichtbares Ergebnis wahrnimmst, solltest Du nicht sofort nachcremen. Gib der Bräune etwas Zeit, um sich zu entwickeln und warte lieber bis zum nächsten Tag, bis Du die Creme erneut aufträgst.
  1. Händewaschen nicht vergessen! In den vielen kleinen Falten in der Handinnenfläche setzt sich der Selbstbräuner ganz besonders gut ab, das Resultat sind seltsame Flecken. Daher ist es wichtig, dass Du nach dem Auftragen deine Hände gründlich mit Seife wäschst und alle Produktrückstände entfernst.
  1. Hinterlasse keine Spuren! Nach dem Eincremen ist es wichtig, dass Du das Tanning-Produkt erst einziehen lässt, bevor Du Dich anziehst. Ansonsten ist es möglich, dass der Selbstbräuner abfärbt und die entstandenen Flecken lassen sich dann meistens nur schwer wieder entfernen. Also am besten nicht sofort danach auf das weiße Ledersofa setzen, oder eine helle Bluse tragen.

Jetzt benötigst Du nur noch einen Selbstbräuner, der ideal zu Dir passt. Hier gibt es für jede Hautfarbe und jeden -typen das perfekte Produkt. Um Dir die Auswahl etwas leichter zu machen, habe ich meine Favoriten für eine makellose, sommerliche Bräune zusammengestellt.

Selbstbräuner für einen sonnengeküssten Teint

Der klassische Selbstbräuner ist heute ein wahres Multitalent. Der typische chemische Geruch gehört mittlerweile der Vergangenheit an, die Inhaltsstoffe sind sehr pflegend und das Ergebnis ist überzeugend und natürlich. Wie lange die Bräune hält, ist von Produkt zu Produkt unterschiedlich. Ob Du Dich für ein Spray, die klassische Tanning-Creme oder ein pflegendes Bräunungsöl entscheidest, bleibt ganz Dir überlassen.

Ein Klassiker unter den Bräunungsprodukten ist die Silky Bronze Creme von Sensai. Diese zaubert innert weniger Stunden eine seidig schimmernde Bräune. Gleichzeitig wird die Haut gepflegt und mit Feuchtigkeit versorgt, das Produkt eignet sich also auch hervorragend für trockene Haut. Mit dem Selbstbräuner des japanischen Herstellers siehst Du also innerhalb weniger Stunden aus wie frisch aus dem Urlaub!

Wem diese Creme jedoch etwas zu hochpreisig ist, muss nicht verzweifeln. Auch für weniger Geld kann man durchaus ein gutes Produkt finden, das einem ganz ohne schädliche UV-Strahlung einen gold-schimmernden Teint schenkt.

Selbstbräuner
Mit diesen beiden Produkten von Sensai und Clarins siehst Du immer aus, wie nach einer entspannten Woche in der Sonne.

Hier empfehle ich die pflegende Selbstbräunungsmilch der französischen Marke Clarins. Dank der zartschmelzenden Textur, lässt sich dieses Produkt sehr leicht auftragen und verbindet sich super mit der Haut. Feigen- und Aloe-Extrakt sorgen dafür, dass der Feuchtigkeitsgehalt der Haut bewahrt wird. So wird die Bräune schön und gleichmässig und Du siehst aus, wie nach einem entspannten Tag am Strand. Ein weiterer Vorteil dieser seidigen Milch ist, dass Du sie auch problemlos fürs Gesicht verwenden kannst. Noch ein kleiner Tipp: Benutze den Selbstbräuner am Abend vor dem Schlafengehen, auf diese Weise wachst Du am nächsten Morgen mit einem wunderschönen Glow auf. Aber aufpassen bei heller Bettwäsche!

Gradual Tan für ein besonders natürliches Ergebnis

Gradual Tan, also eine sich allmählich aufbauende Bräun, ist deal für alle, die sich einen feineren Glow und ein noch natürlicheres Ergebnis wünschen. Die Produkte ermöglichen Dir, nach und nach genau den Bräunungsgrad zu erreichen, der zu Dir passt. Somit ist das Gradual Tanning auch ideal für Einsteiger und Menschen mit hellerer Haut. Diese Selbtsbräuner eignen sich ausserdem hervorragend, wenn Du auch im Winter nicht auf einen zarten Schimmer verzichten möchtest, oder die Dauer Deiner Bräune nach dem Sommerurlaub ein wenig verlängern möchtest. Das Prinzip des Gradual-Tannings ist sehr einfach, es entspricht dem einer klassischen Body-Lotion und Du kannst die pflegende Creme jeden Tag benutzen. Hast Du die perfekte Bräune für Dich erreicht, setzt Du einen Tag aus.

Fake Bake ist mittlerweile nicht mehr nur auf dem amerikanischen Markt der Renner unter den Selbtsbräunerherstellern. Mit Fair Gradual Self-Tan for Fair Skin hat die Marke eine Creme speziell für Menschen mit einem helleren Hautton entwickelt. Dieses Produkt ist ausserdem perfekt für alle, die sich erst einmal langsam an das Thema Selbstbräuner herantasten wollen.

Gradual Tan
Meine Gradual-Tan-Favoriten von Fake Bake und St. Tropez zaubern nach und nach eine natürliche Bräune.

Wenn dein Hautton etwas dunkler ist, hat Fake Bake natürlich auch für Dich ein passendes Produkt. Amplify – Daily Gradual Tan funktioniert nach genau dem gleichen Prinzip, kann allerdings mit noch einem zusätzlichen Effekt überzeugen: Dieses Multitalent regt gleichzeitig die Melanin-Produktion an, um so Deine natürliche Bräune nochmals zu verstärken und zu beschleunigen. So sorgt die Creme das ganze Jahr über für eine wunderschöne und gleichmässige Bräune.

Selbstbräuner zaubern einen natürlichen, sonnegeküssten Glow, ohne dass Du deine Haut den Sonnenstrahlen aussetzen musst. So kannst Du auch in den Wintermonaten und ohne Strandurlaub das ganze Jahr über strahlen. Hast Du Deinen Tanning-Favoriten schon gefunden? Dann teile deine Erfahrungen in den Kommentaren!

Bis dahin wünsche ich Dir noch einen schönen und sonnigen Tag!

Deine Madeleine

Madeleine

Madeleine ist Cleopatra's Secret-Redakteurin der ersten Stunde. Dabei liebt sie es, immer neue Trends aufzuspüren und viele spannende Beauty-Geheimnisse für euch zu lüften.

Mehr Beiträge

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.