Jeden Winter haben wir mit den gleichen Problemen zu kämpfen – die Haut verliert Feuchtigkeit, kleine Trockenheitsfältchen lassen uns älter aussehen und an den Haarspitzen macht sich mehr und mehr Spliss bemerkbar. Wie du dein Gesicht, deinen Körper und deine Haare in diesem Winter richtig pflegst, erfährst du hier!

Juckende Haut, Schüppchen und trockene Stellen? Das gehört leider für viele Frauen zur kalten Jahreszeit dazu. Damit es gar nicht erst soweit kommt, sollte man im Winter die Pflege umstellen und andere Produkte verwenden, als im Sommer. Generell ist es sinnvoll, im Winter reichhaltige Pflege zu benutzen, allerdings solltest du auch hier immer auf deinen Hauttyp achten. Falls du deinen Hauttyp noch nicht kennst, kannst du hier den Cleo’s Secret Hauttypentest machen und die passende Pflege für dich finden.

Nie wieder trockene Haut am Körper

  1. Da trockene Haut oft gereizt ist, solltest du alles vermeiden, was sie zusätzlich strapazieren könnte. Lieber also auf das tägliche Beinerasierne verzichten und dafür cremen, cremen und nochmals cremen! Im Winter solltest du leichte Gels durch eine reichhaltige Bodylotion ersetzen und deine Haut nach jedem Duschen mit dieser verwöhnen. Auch die Hände und Füsse sollten nicht vernachlässigt werden.
  2. Duschen und Baden entzieht der Haut wertvolle Feuchtigkeit. Daher gilt in der kalten Jahreszeit: erfrischende Duschgels durch eine pflegende Duschcreme ersetzen. Bei besonders trockener Haut empfehlen wir ein Duschöl, das strapazierte Haut mit wertvollen Fetten versorgt und langanhaltend pflegt.
  3. Alte Hautschüppchen lassen sich mühelos mit einem Duschpeeling entfernen. Dieses sorgt dafür, dass sich die Haut schnell wieder regenerieren kann. Nach der Anwendung das Cremen nicht vergessen!

CHANEL Body Lotion
Jetzt shoppen

Molton Brown Duschöl
Jetzt shoppen

L'Occitane Körperpeeling
Jetzt shoppen

Dr. Hauschka Handcreme
Jetzt shoppen

Clinique Duschcreme
Jetzt shoppen

L'Occitane Duschöl
Jetzt shoppen

Jo Malone Badeöl
Jetzt shoppen

Die Gesichtshaut richtig pflegen

  1. Trockene Heizungsluft entzieht der Haut Feuchtigkeit, was sich vor allem im Gesicht bemerkbar macht. Eine reichhaltige Creme pflegt die Haut wieder schön weich. Auch die sensible Augenpartie sollte nicht vergessen werden. Das gleiche gilt für die Reinigung: austrocknende Waschgels sollten im Winter durch ein schonendes Reinigungsöl ersetzt werden.
  2. Eine Feuchtigkeitsmaske sorgt für sofort sichtbare Effekte und erfrischt müde Winterhaut. Gesichtsmasken sind vor allem dann besonders effektiv, wenn sie über Nacht einwirken können.
  3. Lippenpflege auftragen! Denn jeder noch so schöne Lippenstift, sieht auf rissigen Lippen nicht gut aus und setzt sich zwischen den Hautschüppchen ab. Auch ein DIY-Peeling aus Kokosöl und Zucker kann dabei helfen, unebene Stellen zu glätten. Ist die Haut doch einmal rau, kann anstatt Lippenstift ein getönter Pflegestift verwendet werden, denn dieser sorgt für einen Hauch Farbe, ohne dabei die Unebenheiten zu betonen.

Clarins Lippenpflege
Jetzt shoppen

Sugar getönte Lippenpflege
Jetzt shoppen

Laura Mercier Augencreme
Jetzt shoppen

Origins Feuchtigkeitsmaske für die Nacht
Jetzt shoppen

Clinique Feuchtigkeitscreme
Jetzt shoppen

Aesop Reinigungsöl
Jetzt shoppen

Pflege für glänzendes Haar im Winter

  1. Dicke Winterpullis und Mützen rauen die Haarstruktur auf – die Folge sind Spliss an den Spitzen und Glanzlosigkeit. Mit einem feuchtigkeitsspendenden Shampoo pflegst du deine Haare schnell wieder seidig und glänzend. Vor allem coloriertes Haar benötigt im Winter zusätzliche Pflege, da die Haarstruktur aufgrund des Färbens bereits angegriffen ist und so anfälliger für Haarbruch und Trockenheit ist.
  2. Reichhaltige Conditioner und Haarmasken helfen strapazierten Haaren im Winter dabei, ihren gesunden Glanz beizubehalten. Für Extra-Pflege, Haarkuren ins handtuchtrockene Haar einmassieren, ein Handtuch um den Kopf wickeln und das ganze für mindestens 30 Minuten einwirken lassen. So kann das Produkt extra tief in die Haarstruktur eindringen.
  3. Haaröle geben sprödem Haar seine Elastizität sowie seinen Glanz zurück und versorgen es gleichzeitig mit nährenden Inhaltsstoffen. Vor allem Arganöl ist sehr beliebt und findet in vielen Haar- und Hautpflegeprodukten Anwendung.

Paul Mitchell Conditioner für coloriertes Haar
Jetzt shoppen

Wella glättende Stylingcreme
Jetzt shoppen

Redken Haaröl
Jetzt shoppen

Macadamia Natural Oil Conditioner
Jetzt shoppen

Schwarzkopf Shampoo
Jetzt shoppen

Kérastase Conditioner für trockenes Haar
Jetzt shoppen

Madeleine

Madeleine ist Cleopatra's Secret-Redakteurin der ersten Stunde. Dabei liebt sie es, immer neue Trends aufzuspüren und viele spannende Beauty-Geheimnisse für euch zu lüften.

Mehr Beiträge

Jetzt teilen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.